Alex Pall und Drew Taggart zählen ganz gewiss zu den fleißigsten Vertretern ihres Berufsstandes. Das New Yorker House/Pop-Duo hatte im vergangenen Jahr mit fast schon  beängstigender Treffsicherheit einen Hit (u.a. mit XYLØ. Charlee und Phoebe Ryan) nach dem anderen rausgehauen (darunter die Platin-Singles "Don’t Let Me Down“ featuring Daya und "Closer“ featuring Halsey), wurde für diverse Awards nominiert (u.a. vier American Music Awards, zwei Billboard Music Awards, zwei Teen Choice Awards und zwei MTV Music Awards) und spielte unzählige ausverkaufte Headliner-Touren, Festivals und trat sogar bei den MTV Music Awards 2016 auf.

Die Single "Closer“ erreichte sowohl in den USA als auch Großbritannien Platz eins der Charts, in Deutschland kletterte der Song bis auf Platz zwei und wurde mit Platin ausgezeichnet.

 


2017 machen die beiden DJs und Produzenten nun genau da weiter, wo sie 2016 aufgehört haben: "Paris“ heißt der neue Top-Ten-Kandidat der beiden, der ab sofort weltweit erhältlich ist. Für die Vocals holte sich das Erfolgs-Duo diesmal allerdings keinen Gastsänger ins Studio, den Job übernahm Chainsmokers-Mitglied Drew Taggart höchstselbst. Das Ergebnis: beeindruckend.

Quelle/Foto: Berlinièros PR