Die Brüder Marco und Andrea sind im Leben gegensätzliche Wege gegangen. Andrea suchte Sicherheit und fand sie in der Ehe mit Daniela und einem gutbezahlten Job. Marco suchte das Abenteuer bei den Frauen und im Beruf und betreibt nun ein Restaurant in London. Kaum zu glauben, dass die beiden früher ihr Zimmer teilten und gemeinsam die Hits der achtziger Jahre hörten. Dieses Kinderzimmer betreten sie nun wieder öfter. Denn der Vater ist krank.

Heimzukehren fällt Marco nicht leicht. Es scheint ein Weg in die Enge der italienischen Provinz zu sein, in längst überwundene Zeiten. Doch mit Hilfe von Isabella, Marcos erster Liebe, finden die Brüder nicht nur einen neuen Zugang zum Vater, sondern auch zueinander. (Inhalt Verlag)

 

Der italienische Erfolgsautor Fabio Volo erzählt die Geschichte zweier Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Marco und Andrea eint der frühe Verlust der Mutter. Jeder von ihnen scheint den Tod der Mutter auf seine eigene Art zu verarbeiten. Als dann auch der Vater irgendwann zum Pflegefall wird, beschließen die Brüder sich gemeinsam um ihn zu kümmern. Dabei setzen sie sich vielleicht zum ersten Mal miteinander auseinander. Sie reden und streiten miteinander. Sie haben unterschiedliche Ansichten vom Leben und doch ist das Familienband stärker, sodass beide lernen, den jeweils anderen zu schätzen. Mit all seinen Stärken und Schwächen.

Fabio Volo
Der Weg nach Hause

ISBN: 978-3-257-30035-2
16,00 €

Erschienen im Diogenes Verlag