Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt.


Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“. Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter. Sonst verliert sie vielleicht alles. (Inhalt Verlag)

Nach "Morgen kommt ein neuer Himmel" und "Nur einen Horizont entfernt" ist nun der lang erwartete dritten Roman der US-amerikanischen Bestsellerautorin Lori Nelson Spielman erschienen. Ihre Romane sind so wärmend wie eine schöne Tasse Tee an kühlen Herbsttagen und so tauchen wir als Leser erneut in eine berührende Geschichte ein.  Wir begeben uns mit der Protagonistin Annie auf eine Reise voller Schmerz und Trauer, in deren Mittelpunkt auch die Frage steht, wie wichtig Familie und Zusammenhalt in schweren Zeiten sind.

Hat man das erste Kapitel dieses wundervollen Romans gelesen, so fällt es schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Lori Nelson Spielman
Und nebenan warten die Sterne

ISBN: 978-3-810-524-713
14,99 €

Erschienen im FISCHER Krüger Verlag

Quelle/Foto: fischerverlage.de