Die von der Kritik gefeierte Amazon Original Serie Homecoming startet in ihre zweite Staffel. Ab dem 22. Mai können sich Prime-Mitglieder auf neue Geheimnisse rund um die neue Hauptdarstellerin freuen – Janelle Monáe. Alle zehn Episoden der Serie stehen dann in der englischen Originalversion exklusiv bei Prime Video zum Streamen bereit. Die deutsche Synchronfassung folgt später im Jahr.

In Staffel 2 erwacht der Seriencharakter von Monáe in einem Ruderboot mitten auf einem See, ohne die geringste Erinnerung daran, wie sie dorthin gekommen ist – oder wer sie überhaupt ist. Die anschließende Suche nach ihrer Identität führt sie ins Innerste der Geist-Group, der unkonventionellen Wellness-Einrichtung, die hinter dem Homecoming-Programm steht.

Stephan James kehrt in den neuen Episoden in seiner Rolle als Walter Cruz zurück. Er versucht, sich nach den Traumata des Krieges und seinen Erlebnissen in der Homecoming-Initiative ein neues Leben aufzubauen. Doch schon bald muss er erkennen, dass eine noch perfidere Version des Programms läuft – wenn er sich nur an alles erinnern könnte. Hong Chau übernimmt erneut die Rolle der Audrey Temple, einer namenlosen Untergeordneten bei Geist, die sich überraschend in eine Position an der Spitze der Unternehmenshierarchie gedrängt sieht.

Neben Janelle Monáe, Stephan James und Hong Chau gehören OSCAR®-Preisträger Chris Cooper als Leonard Geist, der exzentrische Gründer des Unternehmens, sowie Emmy-Gewinnerin Joan Cusack als Francine Bunda, eine nicht minder exzentrische Militärfrau, ebenfalls zum Cast der zweiten Staffel.

Als Co-Showrunner und Executive Producer von Homecoming fungieren Eli Horowitz und Micah Bloomberg, die auch die Schöpfer des Gimlet Media-Podcasts sind, auf dem die Serie basiert. Bei allen Episoden der zweiten Staffel führt Kyle Patrick Alvarez Regie, der auch Executive Producer ist. Homecoming wird von den Amazon Studios und UCP koproduziert. Weitere Executive Producer der Amazon Original Serie sind zudem: Julia Roberts durch ihre Produktionsfirma Red Om Films, Sam Esmail mit seiner Produktionsfirma Esmail Corp, Chad Hamilton von Anonymous Content sowie Chris Giliberti, Alex Blumberg und Matt Lieber von Gimlet Media.

 

Quelle/Foto: Prime Video