Spieglein, Spieglein an der Wand…! Wann immer Renee Bennett in den Spiegel blickt, sieht sie nicht die Schönste im Land, sondern eine unsichere Frau, die nicht gut genug ist und sich unsichtbar fühlt – trotz ihres festen Jobs, ihres netten Apartments und ihrer loyalen Freunde. Nach einem Sturz jedoch erfüllt sich ihr sehnlichster Wunsch: Sie erkennt im Spiegel eine wunderschöne Frau – zum ersten Mal in ihrem Leben kann sie sagen: „I feel pretty“. Was sie nicht weiß: Ihr Aussehen hat sich in Wirklichkeit nicht verändert. Ab dem 20. September 2018 zeigt Amy Schumer in „I FEEL PRETTY“ ihr neues Selbstbewusstsein auch als DVD, Blu-ray und digital in den heimischen Wohnzimmern.



 

Mit „I FEEL PRETTY“ beweist das Erfolgsautorenteam Abby Kohn und Marc Silverstein („Er Steht Einfach Nicht Auf Dich“, „How To Be Single“) einmal mehr sein großes Talent, brüllende Komik mit herzerwärmender Romantik in eine höchst unterhaltsame Story zu packen. Beide führen dabei zum ersten Mal auch Regie.

 

Amy Schumer („Mädelstrip“, „Dating Queen”), die als Autorin, Produzentin und Darstellerin mit ihrer extrem erfolgreichen US-Comedy-Show „Inside Amy Schumer“ ihre eigene Marke unerschrockenen Humors geschaffen hat, übernimmt die Hauptrolle und ist als Produzentin mit an Bord, ebenso wie ihr langjähriger Mitstreiter Kevin Kane („Inside Amy Schumer“, „Dating Queen“). Als Renees Chefin Avery LeClaire ist Golden Globe®-Gewinnerin Michelle Williams („Greatest Showman“, „Manchester By The Sea“, „My Week With Marilyn“) zu sehen. In weiteren Rollen glänzen die beiden Komödienstars Aidy Bryant („Girls“, „The Big Sick“) und Busy Philipps („Cougar Town – 40 ist das neue 20“, „Dawson´s Creek“) sowie der britische Shootingstar Tom Hooper („Game of Thrones”). Modewelt, Schönheit und Film sind nicht zuletzt perfekt in den Besetzungen von Lauren Hutton („Ein Mann für gewisse Stunden“), Naomi Campbell („Zoolander 2“, „American Horror Story“) und Emily Ratajkowski („Gone Girl – Das Perfekte Opfer“) vereint.



 

Zum Inhalt:

Die unsichere Renee (Amy Schumer) hadert mit sich selbst. Unzufrieden mit ihrem Aussehen, blockiert von ihren Minderwertigkeitskomplexen lebt sie in einem kleinen Apartment und arbeitet in einem schmuddeligen Keller-Büro. Nach einem Sturz im Fitnessstudio ändert sich jedoch alles. Ihr größter Wunsch hat sich erfüllt: Sie sieht sich im Spiegel wunderschön – auch wenn ihre Umgebung das nicht genau so erkennt. Mit dem neuen Selbstvertrauen ergattert sie einen langersehnten Job in einer erfolgreichen Kosmetikfirma und gewinnt dabei endlich den Respekt ihrer Chefin Avery LeClaire (Michelle Williams), die sie sehr bewundert. Ganz nebenbei erobert sie auch noch das Herz des schüchternen Ethan (Rory Scovel). Doch wie geht es weiter, wenn die anfängliche Wirkung verschwindet und man sich in der Realität wiederfindet?

 

Fazit: I FEEL PRETTY ist eine Wohlfühl-Komödie. Man mag in Renee irgendwie auch eine Bridget Jones erkennen, die zunächst voller Unsicherheiten steckt und sich wirklich unwohl in ihrem eigenen Körper fühlt. Selbst durch ihr Umfeld fühlt sie sich zunächst nicht wirklich anerkannt und erfährt auch im Job wenig Bestätigung. All das ändert sich mit nur einem einzigen Ereignis und führt dazu, dass Renee ihr wahres Ich erkennt. Sie beginnt ihr Innerstes nach außen zu kehren und strahlt plötzlich pure Lebensfreude sowie ein ganz neues Selbstbewusstsein aus.
Hauptdarstellerin Amy Schumer überzeugt in ihrer Rolle durch und durch. Man nimmt ihr das "Mädchen von nebenan" vollkommen ab und schaut begeistert zu, welche Entwicklung Renee durchlebt.
I FEEL PRETTY ist der perfekte Film für einen Mädelsabend unter Freundinnen!

Quelle/Foto: Concorde Home Entertainment, pureonline.de