Mit KU‘DAMM 59 wird der Publikumshit „Ku’damm 56“ in einem weiteren, bewegenden Event-Dreiteiler fortgesetzt. Der Weg drei junger Frauen, die sich entgegen familiärer und gesellschaftlicher Zwänge ihre weibliche Unabhängigkeit erkämpfen müssen, wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Nun geht die Geschichte von Monika, Helga und Eva endlich weiter! Helga muss sich in ihrer Ehe neuen Herausforderungen stellen und auch Eva hat als Professorengattin nicht das erhoffte Glück gefunden. Monika hingegen versucht immer noch, sich von ihrer kontrollierenden Mutter zu lösen und ihre Tanzkarriere zu verfolgen.



KU’DAMM 59 knüpft direkt an die Ereignisse der Miniserie an und erzählt eine wendungs- und überraschungsreiche Geschichte über die Suche nach weiblicher Identität und dem Erwachsenwerden in den 50er Jahren. Drehbuchautorin und Creative Producerin Annette Hess erzählt dabei nicht nur eine Familiengeschichte, sondern wirft auch einen schonungslosen Blick auf die Gesellschaft und die Rolle der Frau in ihr. „Wie weit ist es mit der Gleichberechtigung der Frau heute gediehen? Das Thema 'Emanzipation' war immer dringlich – und ist wieder salonfähig.“ sagt die Drehbuchautorin, die bereits bei „Weissensee" ihr Gespür für zeithistorische Stoffe unter Beweis stellte.

Die drei Schöllack-Schwestern werden erneut von den aufstrebenden Jungschauspielerinnen Sonja Gerhardt („Deutschland 83”), Emilia Schüle („Mordkommission Berlin 1”) und Maria Ehrich („Saphirblau”) verkörpert, die sich gegen ihre engstirnige Mutter auflehnen – diese wird wieder beeindruckend von Claudia Michelsen („Crossing Lines”) gespielt. In weiteren Rollen überzeugen unter anderem Heino Ferch („Der Wagner-Clan“), Sabin Tambrea („Berlin Station“) und Trystan Pütter („Toni Erdmann“).

 




Über die Serie:
Während Monika und Freddy als Musiker und Tänzer Erfolg feiern, werden sie auf Schritt und Tritt von Mutter Caterina begleitet. Sie achtet peinlich darauf, dass die gesellschaftlichen Anstandsregeln bei den Auftritten eingehalten werden. Helga hat sich währenddessen mit Wolfgangs Homosexualität arrangiert und versucht sich als Familienmutter. Doch ihre Liebe zu Wolfgang und ihr Wunsch nach einem bürgerlichen Leben werden durch eine Affäre ihres Ehemannes bald wieder auf die Probe gestellt. Die Ehe von Eva und Prof. Fassbender ist kinderlos geblieben und Eva spürt, dass ihr Leben als Professorengattin sie nicht befriedigt.

 

Quelle/Foto: Universum Film