Sei(d) bereit! Das Warten hat ein Ende – endlich stehen die Darsteller für das Kultmusical TANZ DER VAMPIRE von Michael Kunze und Jim Steinman im Stage Metronom Theater in Oberhausen fest. Für die Spielzeit zum 20. Geburtstag des Theaters konnte das Ausnahmetalent Filippo Strocchi als mystischer Graf von Krolock engagiert werden. Der smarte Italiener begeisterte bereits in Wien und Berlin in dieser Rolle. Das deutschsprachige Publikum kennt ihn u. a. auch aus Wicked – Die Hexen von Oz, Saturday Night Fever, Jesus Christ Superstar oder Rocky Horror Show. Für Strocchi ist es das erste Engagement im Ruhrgebiet: „Noch einmal als Krolock mit so vielen talentierten Kollegen auf der Bühne zu stehen, wird großartig. Ich bin bereit für das Ruhrgebiet…“.


In weiteren Hauptrollen stehen mit ihm auf der Bühne: Diana Schnierer als Sarah, Luc Steegers als Professor Abronsius, Raphael Groß als Alfred, Nicolas Tenerani als Chagal, Anja Backus als Magda, Marja Hennicke als Rebecca, Charles Kreische als Herbert, Lukas Löw als Koukol und Lukas Witzel als Principal Swing. Im Ensemble mit dabei: Rafael Albert, Bianca Benjamin, Tjesse Bleijenberg, Laura Croucher, Kim Folmli, Jonas Hein, Lavinia Kastamoniti, Nadine Lauterbach, Sean McFadden, Ross Meagrow, Robert Meyer, Laura Robinson, Nathan Saxon, Amarbi Tsikushev, Manon van den Berg, Janis van Dorsselaer, Vincent van Gorp und Matteo Vigna (Dance Captain). Als Swings spielen: Daniel Eckert, Rhys George, Linda Holmgren, Albert-Jan Kingma, Mark Luykx, Celena Pieper und Rosie Porter.

 
Bis zur Premiere von TANZ DER VAMPIRE am 10. Oktober wartet auf das Team des Stage Metronom Theaters noch eine Menge Arbeit. Die Proben für die Blutsauger beginnen bereits am 8. September. In Rekordzeit wird das Theater ab der Nacht des 19. Septembers umgebaut. Der Vorverkauf für das Kultmusical läuft bereits. Auch für die Premiere sind Tickets erhältlich.

 

Der Siegeszug der Vampire nach der Uraufführung der Vereinigten Bühnen Wien im Jahr 1997 reicht um die ganze Welt. Bisher begeisterte die Show mehr als 9 Millionen Zuschauer in 14 Ländern. TANZ DER VAMPIRE bietet eine amüsante Parodie auf das Vampirgenre, die den Zuschauer ins geheimnisumwobene Transsylvanien führt. Dabei sorgen skurrile Charaktere, charismatische Nachtgestalten und kuriose Geschehnisse für eine Mischung aus Gänsehaut und Humor.

 

Das Musical nimmt die Zuschauer mit auf ein turbulentes Abenteuer ins geheimnisumwobene Transsylvanien. Der Vampirforscher Professor Abronsius und sein Assistent Alfred suchen dort nach Vampiren, um endlich deren Existenz zu beweisen. Sie finden im Wirtshaus eines kleinen Bergdorfes Quartier und bereiten sich auf die Jagd nach den Blutsaugern vor. Alfred trifft beim Rundgang durch das Gasthaus auf die schöne Wirtstochter Sarah und verliebt sich prompt in die junge Frau. Sarah verdreht jedoch nicht nur dem jungen Wissenschaftler den Kopf. Auch Graf von Krolock, der ein Schloss in der Nähe des Wirtshauses bewohnt und Herr über einen Hofstaat von Vampiren ist, findet Gefallen an ihr. Er lädt die Wirtstochter zum alljährlichen Mitternachtsball in sein Schloss ein. Sie kann der Versuchung nicht widerstehen und folgt der Einladung des adligen Schlossherren. Professor Abronsius und Alfred ahnen Schlimmes. Sie machen sich auf, um Sarah vor dem Biss des Grafen zu retten.

 

Tickets und weitere Infos gibt es unter: www.musicals.de

Quelle/Foto: Stage Entertainment